Kulturhaus der Stadt Oberndorf a.N.: Schwedenbau, Sitz der Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Verbraucherfragen

Seite 1 von 1

Wer sein Gebäude oder die Heizungsanlage energetisch sanieren möchte, kann wenn einige Rahmenbedingungen eingehalten werden, auf verschiedene Fördertöpfe zurückgreifen. Doch der „Förderdschungel“ ist so groß, dass es nicht einfach ist, das passende Förderprogramm für die beabsichtigte Maßnahme zu finden. So fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Bank) z.B. Dämmmaßnahmen an der thermischen Gebäudehülle, den Heizungstausch auf Brennwerttechnologie und den Einsatz von erneuerbaren Energien. Die Landesbank Baden-Württemberg (L-Bank) fördert u. a. den Einsatz von erneuerbaren Energien und den Immobilienerwerb. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Energieberatung, das Heizen mit erneuerbaren Energien und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung. Des Weiteren sollen ab dem 01.01.2020 noch alternativ steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten hinzukommen. Der Niederlassungsleiter der Energieagentur Landkreis Rottweil Herr Rolf Halter wird in seiner Präsentation auf die verschiedenen Förderprogramme vorstellen, erklären welche kombinierbar sind sowie die Rahmenbedingungen erörtern.
Solaroffensive selbst machen: Bürger/-innen, Unternehmen und Kommunen sind die Antreiber der Energiewende. Sie können einen eigenen Beitrag zur Energiewende leisten und persönlich in die Solartechnik investieren. Der Vortrag beschreibt die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten von Solartechnik heute und in Zukunft und soll motivieren selbst und mit der Nachbarschaft aktiv zu werden. Sie erfahren welche Vorteile eine Anlage hat, nicht nur die wirtschaftliche.
Der Vortrag ist eine Kooperation der Stadt Oberndorf a.N. der VHS Oberndorf a.N. und der Bodensee-Stiftung.
Der Referent des Vortrags ist Obst- und Gartenfachwart und engagiert sich u.a. im bundesweiten Netzwerk "Blühende Landschaft". Er vertritt die Auffassung, dass es nicht mehr genügt, unsere Kulturlandschaft in ihrem heutigen Zustand zu erhalten, sondern dass wir sie verändern müssen, hin zu einer Landschaft mit mehr Blühflächen. Wir brauchen mehr denn je sowohl eine funktionierende Landwirtschaft als auch funktionierende Ökosysteme. Die Besucher der Veranstaltung werden zu einem virtuellen Rundflug über unsere Kulturlandschaft mitgenommen, wobei diese mit den Augen blütenbestäubender Insekten betrachtet wird.
Es geht um Denkanstöße und Handlungsmöglichkeiten für jeden einzelnen, als Bürger, als Landwirt, als Gärtner oder als (Kommunal-)Politiker. Für Interessierte gibt es einen Büchertisch zum Thema.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Oberndorf a.N.

Klosterstraße 14
Postanschrift: Klosterstraße 3
78727 Oberndorf a.N.

Telefon: 07423 / 77-1181  
Telefax: 07423 / 77-91181
E-Mail: vhs@oberndorf.de
http://www.vhs-oberndorf.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag:
14.00 - 17.00 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen