Kulturhaus der Stadt Oberndorf a.N.: Schwedenbau, Sitz der Volkshochschule
Kursangebote >> In 3 Monaten

Seite 1 von 5

freie Plätze Magie des Waldes

( ab Fr., 1.10., 17.30 Uhr - 19.00 Uhr )

Woran liegt es, dass so viele Menschen sich heute geradezu magisch vom Wald angezogen fühlen? Tatsächlich ist der Wald einer der letzten Orte, die vollkommene Ruhe und Frieden ausstrahlen. Als Rückzugsort in einer immer lauter werdenden Welt, deren Anforderungen manchem von uns schwer auf den Schultern liegen, ist der Wald ein höchst willkommener Freund. Wir spüren, dass der Wald viel mehr als ein forstwirtschaftlicher Betrieb, nämlich ein beseeltes Wesen mit heilenden Kräften ist. Wer vom Wald träumt, der träumt letztlich davon, seine Kraftquelle zu entdecken, "anzukommen" und zum Wesentlichen zu finden. Zweifellos löst jeder längere Aufenthalt im Wald Stress und senkt den Blutdruck, doch weit darüber hinaus bietet der Wald auch immer die Möglichkeit einer inneren Verwandlung und Neuausrichtung.
Bitte an wetterentsprechende Kleidung und gutes Schuhwerk denken.
Immer mehr Menschen wollen Lebensmittel essen, die nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund und frei von Umweltgiften sind. Besonders regional Angebautes wird mittlerweile sehr gern gekauft, weil dabei eher nachvollziehbar ist, wie und von wem die Lebensmittel produziert wurden, und weil die kürzeren Transportwege gewaltig die Umwelt schonen.
Der Verein "Ackernative - Solidarische Landwirtschaft" erzeugt auf einem Biolandhof hier in der Region Gemüse und Obst. Was daran "solidarisch" ist und wieso dieses Konzept ein Modell für die Zukunft ist, berichten der studierte Landwirt Simon Ohnmacht und die Vereinsvorsitzende Elisabeth Wahl.
Der Referent stellt in einem Multimediavortrag dar, wie man sich richtig und sinnvoll auf das Finanzierungsgespräch bei einem Kreditinstitut vorbereitet. Denn wer gut vorbereitet ist, kann überhöhte Zinsen, unnötige Kosten und Überraschungen im Bankengespräch vermeiden. Der Vortrag ist kurzweilig und zielorientiert aufgebaut. Der Referent bietet Raum für individuelle Fragen.
Die Teilnehmenden erhalten ein "Stichwort-Handout", in dem sie ihre Notizen eintragen können. Bei Bedarf kann auch noch detailliert eine Bankselbstauskunft besprochen werden.
Die Wechseljahre betreffen jede Frau zu einem gewissen Zeitpunkt in ihrem Leben und trotzdem spricht fast niemand offen darüber. Genau das wollen wir ändern! Wir, das sind Janna und Marie, zwei Studentinnen aus Karlsruhe. Motiviert durch die Wechseljahre unserer Mütter beschäftigen wir uns seit über einem Jahr mit dem Thema Wechseljahre und haben uns in diesem Bereich mit unserer Gründungsidee femfeel auch selbstständig gemacht.
Unser Ziel ist es, dass in Zukunft jede Frau informiert in die Wechseljahre startet, offen über alle Belange dieser Lebensphase reden kann und sie so selbstbestimmt und stark erlebt. Daher sind wir auf der Mission die Wechseljahre zum Thema zu machen.
Sie wollen mehr über die Wechseljahre, mögliche nicht-hormonelle Behandlungsansätze und unsere Erfahrungen des letzten Jahres erfahren?
Dann kommen Sie zum Vortrag, wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

freie Plätze Workshop: Contouring, ja aber wie?

( ab Sa., 2.10., 10.00 Uhr - 12.00 Uhr )

Sie wollten schon immer mal wissen wie das mit dem Contouring eigentlich richtig funktioniert, was man dabei beachten und wissen muss?
Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig!
Hier lernen Sie alles über die Feinheiten des detaillierten Contouring. Sie werden überrascht sein, wie Sie mit der richtigen Anwendung Ihr Gesicht zum Strahlen bringen.

freie Plätze Workshop: Schnelles Tages-Make-up

( ab Sa., 16.10., 10.00 Uhr - 13.00 Uhr )

Sie sind sich unsicher, wie Sie sich richtig schminken? Sie hätten gerne ein einfaches und schönes Make-up, mit dem Sie frisch und gepflegt aussehen? Kein Problem! In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie sich Schritt für Schritt ein typgerechtes und alltagstaugliches Make-up zaubern. Ich zeige Ihnen wie Sie sich und Ihr Gesicht mit kleinen Tricks zum Strahlen bringen.
Lassen Sie sich überraschen, wie einfach es ist und wie viel Spaß es macht, sich zu schminken.

freie Plätze NEU Clown Workshop oder "How to be a beautiful Idiot"

( ab So., 3.10., 10.30 Uhr - 16.30 Uhr )

Sich im Ernst der Situation ein Grinsen zu bewahren oder einfach nur zu Spaßen ohne Grund:
Der Clown, der in jedem von uns steckt, ist das innere Kind. Abenteuerlustig, voller Fantasie und Elan. Er stolpert, fällt und will nochmal. Ist offen, verletzlich und wunderbar naiv.
Die Clownsarbeit wirkt in einer durch Stress und Leistungsdruck geprägten Zeit wie ein Ventil. Es geht darum sich selbst zu sein, JA zu sagen zum Jetzt und NICHT zu wissen, was kommt.
Im Workshop erforschen wir die Lust am Spiel. Im Licht von Herrn Witz und Fräulein Freude nehmen wir Tod-Ernst in den Arm und lachen uns leicht. Während wir, ganz nebenbei, mehr über uns selbst erfahren.
Wir machen Übungen und Spiele aus den Bereichen Theater und Clown. Zur Steigerung des Körperbewusstseins und der Präsenz. Wir haben gemeinsam Spaß und lernen uns in den Moment zu öffnen.
Der Workshop richtet sich an Menschen, die neugierig sind, mehr geistige Bewegungsfreiheit und Flexibilität erlangen oder lernen möchten, selbstbewusster und authentischer dazustehen.

freie Plätze Jonglieren entspannt und macht schlau

( ab So., 10.10., 14.00 Uhr - 17.30 Uhr )

Jonglieren zu lernen, ist ganz einfach, wenn Ihr Spaß am Spielen habt, rechtzeitig Pausen beim Üben einlegt, die Sache locker angeht, die Schwerkraft als freundliche Herausforderung anseht und Euch von einem Profi helfen lasst. Mit drei Bällen fing alles an. Lange vor Newton wurde die Schwerkraft schon außer Kraft gesetzt. Tapfere Männer des Orients bewiesen: "Nichts ist unmöglich!"
Erst muss man die technischen Grundlagen der Jonglagekunst kennen, um dann mit verschiedenen Übungen und Spielen Körperwahrnehmung und Koordination zu steigern. Wer drei Bällen beherrscht, kann später auch andere Gegenstände aus dem Repertoire des Jongleurs ausprobieren.
Jonglieren macht schlau, wach und konzentrierter. Zugleich entspannt es, denn durch die Bewegung werden Stresshormone abgebaut. Also, nichts wie los!
Mindestalter: 9 Jahre
In diesem kreativen Workshop geht es um Fantasie, Einfallsreichtum und Flexibilität im erzieherischen Alltag: Welche theaterpädagogischen Mittel gibt es und wie kann man sie einsetzen? Die vorgestellten Ideen, Spiele und Ansätze sind unmittelbar im erzieherischen Alltag und darüber hinaus anwendbar. Z. B. zur Förderung gruppendynamischer Prozesse, der Kreativität, zur Stressbewältigung und mehr. Wir thematisieren u. a. die Wirkung von Humor und verschiedene "theatrale" Konfliktlösungsstrategien. Sodass dann, möglicherweise den verschiedensten Situationen spontaner, mit mehr Leichtigkeit und kreativeren Impulsen gegenüber getreten werden kann. Alles in allem ist es ein 'learning by doing' Workshop ab 16 Jahren
In diesem Kurs kann man mit Töpfererfahrung den eigenen Vorstellungen nachgehen, Objekte, Skulpturen, Praktisches oder Dekoratives aus Ton gestalten und erhält dabei kompetente Unterstützung. Materialkosten extra.

Seite 1 von 5

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Oberndorf a.N.

Klosterstraße 14
Postanschrift: Klosterstraße 3
78727 Oberndorf a.N.

Telefon: 07423 / 77-1181  
Telefax: 07423 / 77-91181
E-Mail: vhs@oberndorf.de
http://www.vhs-oberndorf.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 - 12.30 Uhr

Montag bis Donnerstag:
13.00 - 17.00 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen