Kulturhaus der Stadt Oberndorf a.N.: Schwedenbau, Sitz der Volkshochschule
Kursangebote >> Übernächster Monat

Seite 1 von 2

Ein- und Durchschlafschwierigkeiten kommen bei Babys und Kleinkindern sehr häufig vor. Oft brauchen die Kinder lange, um einzuschlafen. Sie wachen in der Nacht regelmäßig weinend auf und sind am frühen Morgen bereits hellwach. Die Kinder finden häufig nur dann in den Schlaf, wenn sie getragen, gestillt oder im Kinderwagen gefahren werden. Auch der Pezziball und der Schnuller kommen immer wieder zum Einsatz. Viele Eltern sind durch den extremen Schlafmangel müde, erschöpft und verzweifelt und kommen an ihre persönlichen Grenzen. Doch das muss nicht sein!
Sabrina Huml ist Schlafcoach für Babys und Kleinkinder und zeigt, wie Eltern ihrem Kind liebevoll dabei helfen können, entspannt (wieder) in den Schlaf zu finden. Die Teilnehmer lernen, wie sie mit schwierigen Schlafsituationen umgehen und erhalten Hintergrundinformationen zum Schlaf von Babys und Kleinkindern.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.
Sie benötigen PC/Laptop/Tablet (ggf. Smartphone) mit Mikrofon und Kamera, stabile Internetverbindung, Webbrowser Mozilla Firefox oder Google Chrome (aktuelle Version).
Am Kurstag bekommen Sie einen Link zugesendet, mit dem Sie über ZOOM teilnehmen können.

freie Plätze NEU Weihnachtsdessert mal anders

(Oberndorf a. N., ab Sa., 11.12., 15.00 Uhr - 19.00 Uhr )

In diesem Kurs werden die weihnachtlichen Klassiker neu interpretiert.
Bratapfel, Lebkuchen, Dominosteine und die klassischen Gewürze wie Zimt, Sternanis und Kardamom werden Sie anders als gewohnt in diesem Kurs einsetzen. Es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Sie werden backen, Eis herstellen und nach Fertigstellung gemeinsam verköstigen.

freie Plätze Besondere Brote

(Oberndorf a. N., ab Mo., 13.12., 18.30 Uhr - 21.30 Uhr )

Lassen Sie sich in diesem Kurs zum Herstellen von köstlichen Broten für zu Hause animieren!

freie Plätze Gutsle-Werkstatt für Kinder Gemeinsam lernen: Für Menschen mit und ohne Behinderung

(Oberndorf a. N., ab Sa., 11.12., 10.00 Uhr - 13.00 Uhr )

Mmmmm, Gutsle fürs Weihnachtsfest backen! Das macht Spaß! Denn bei Herbert Hug findet jedes Kind garantiert sein Lieblings-Gutsle. Zig Varianten können aus einer Grundmischung hergestellt werden, die Grundmischung wiederum wird verändert - sodass die Kinder auch ihre eigene Geschmacksmarke kreieren können. Klassiker, aber auch ganz neue Kreationen werden gebacken. Viele Tipps sorgen auch dafür, dass die optische Gestaltung individuell und einzigartig wird. In Dosen aufbewahrt, können die Leckereien fürs Fest schön verpackt und zu einem ganz besonderen und persönlichen Geschenk für Eltern, Großeltern, Geschwister oder Freunde werden.

Keine Anmeldung möglich Wiederholerkursmodul

( ab Fr., 10.12., 8.00 Uhr - 12.00 Uhr )

Der 1000 bzw. 1300 Unterrichtsstunden umfassende Integrationskurs mit Alphabetisierung richtet sich an Migranten, die das lateinische oder ihr eigenes Alphabet nicht oder nicht ausreichend beherrschen und daher zu Beginn des Spracherwerbsprozesses einer besonderen (schrift-)sprachlichen und methodisch-didaktischen Förderung bedürfen. Im Alphabetisierungskurs wird angestrebt, dem Ziel der funktionalen Alphabetisierung der Teilnehmenden möglichst nah zu kommen und gleichzeitig Deutschkenntnisse auf dem Niveau der elementaren Sprachverwendung zu erwerben. Diesen Zielen dienen eine konsequent teilnehmerorientierte Methodik, die auch soziale, interkulturelle sowie psychologische Ziele berücksichtigt sowie ein durch Binnendifferenzierung und offene bzw. Lernerautonomie fördernde Methoden gekennzeichneter Unterricht. Der 100 Unterrichtsstunden umfassende Orientierungskurs ist integraler Bestandteil des Integrationskurses mit Alphabetisierung und dient der Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, Kultur und Geschichte in Deutschland. Im Orientierungskurs werden die Themenbereiche Politik in der Demokratie, Geschichte und Verantwortung sowie Mensch und Gesellschaft behandelt. Der Integrationskurs mit Alphabetisierung schließt mit den beiden skalierten Abschlusstests "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) und "Leben in Deutschland" (LiD) ab.

Einstufungstest vor Sprachkursteilnahme

Unterrichtszeiten:
auf Anfrage
Ausnahmen, gemäß detailliertem Unterrichtsplan

Kursgebühr: 3,90 € pro Unterrichtsstunde, 1,95 € bei Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Auf Antrag bei Arbeitslosigkeit (SGBII), Sozialhilfebezug (SGBXII) oder im Rahmen einer Härtefallregelung, Gewährleistung einer kostenlosen Teilnahme möglich.
Beratung und Anmeldung im Büro der Volkshochschule (Tel. 07423-771180)

Themenschwerpunkte:

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Einkaufen und Wohnen,
- Gesundheit,
- Arbeit und Beruf,
- Ausbildung und Erziehung von Kindern,
- Freizeit und soziale Kontakte,
- Medien und Mobilität.


Außerdem lernen die Teilnehmer, in der deutschen Sprache Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren, je nachdem welche Kursart belegt wird. Wird zum Beispiel ein Jugendintegrationskurs belegt, werden Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren.

Im Orientierungskurs wird gesprochen über:

- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur,
- Rechte und Pflichten in Deutschland,
- die Region, in der sie leben,
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, wie zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Keine Anmeldung möglich Wiederholerkursmodul

( ab Fr., 10.12., 8.00 Uhr - 12.00 Uhr )

Der 1000 bzw. 1300 Unterrichtsstunden umfassende Integrationskurs mit Alphabetisierung richtet sich an Migranten, die das lateinische oder ihr eigenes Alphabet nicht oder nicht ausreichend beherrschen und daher zu Beginn des Spracherwerbsprozesses einer besonderen (schrift-)sprachlichen und methodisch-didaktischen Förderung bedürfen. Im Alphabetisierungskurs wird angestrebt, dem Ziel der funktionalen Alphabetisierung der Teilnehmenden möglichst nah zu kommen und gleichzeitig Deutschkenntnisse auf dem Niveau der elementaren Sprachverwendung zu erwerben. Diesen Zielen dienen eine konsequent teilnehmerorientierte Methodik, die auch soziale, interkulturelle sowie psychologische Ziele berücksichtigt sowie ein durch Binnendifferenzierung und offene bzw. Lernerautonomie fördernde Methoden gekennzeichneter Unterricht. Der 100 Unterrichtsstunden umfassende Orientierungskurs ist integraler Bestandteil des Integrationskurses mit Alphabetisierung und dient der Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, Kultur und Geschichte in Deutschland. Im Orientierungskurs werden die Themenbereiche Politik in der Demokratie, Geschichte und Verantwortung sowie Mensch und Gesellschaft behandelt. Der Integrationskurs mit Alphabetisierung schließt mit den beiden skalierten Abschlusstests "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) und "Leben in Deutschland" (LiD) ab.

Einstufungstest vor Sprachkursteilnahme

Unterrichtszeiten:
auf Anfrage
Ausnahmen, gemäß detailliertem Unterrichtsplan

Kursgebühr: 3,90 € pro Unterrichtsstunde, 1,95 € bei Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Auf Antrag bei Arbeitslosigkeit (SGBII), Sozialhilfebezug (SGBXII) oder im Rahmen einer Härtefallregelung, Gewährleistung einer kostenlosen Teilnahme möglich.
Beratung und Anmeldung im Büro der Volkshochschule (Tel. 07423-771180)

Themenschwerpunkte:

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Einkaufen und Wohnen,
- Gesundheit,
- Arbeit und Beruf,
- Ausbildung und Erziehung von Kindern,
- Freizeit und soziale Kontakte,
- Medien und Mobilität.


Außerdem lernen die Teilnehmer, in der deutschen Sprache Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren, je nachdem welche Kursart belegt wird. Wird zum Beispiel ein Jugendintegrationskurs belegt, werden Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren.

Im Orientierungskurs wird gesprochen über:

- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur,
- Rechte und Pflichten in Deutschland,
- die Region, in der sie leben,
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, wie zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Keine Anmeldung möglich Test "Leben in Deutschland"

( ab Fr., 3.12., 9.00 Uhr - 10.00 Uhr )

Der "einfache" Integrationskurs Deutsch umfasst 700 Unterrichtsstunden. Er findet in Deutsch statt und ist in einen Sprachkurs sowie einen Orientierungskurs unterteilt.

Der Sprachkurs umfasst 600 Unterrichtsstunden.
Der Sprachkurs ist in einen Basissprachkurs und einem Aufbausprachkurs unterteilt.
Basis- und Aufbausprachkurs bestehen aus jeweils drei Kursabschnitten von jeweils 100 Unterrichtsstunden mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses ermittelt der Kursträger den erreichten Leistungsstand des Teilnehmers. Die Teilnahme am Aufbausprachkurs setzt in der Regel eine Teilnahme am Basissprachkurs voraus. Das gilt nicht, wenn das Sprachniveau eines Teilnahmeberechtigten durch die Teilnahme am Basissprachkurs nicht mehr wesentlich gefördert werden kann. Teilnehmer können mit Zustimmung des Kursträgers die Leistungsstufen bei Neubeginn eines Kursabschnitts wechseln, überspringen oder wiederholen.

Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses sollte an Zwischentests teilgenommen werden. Damit wird auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vorbereitet.

Der siebte und letzte Kursabschnitt des Integrationskurses heißt Orientierungskurs.
Der Orientierungskurs umfasst 100 Unterrichtsstunden.
Er findet im Anschluss an den Sprachkurs statt und wird grundsätzlich von dem Kursträger durchgeführt, der für den Integrationskurs zugelassen ist.

Das Ziel der Kurse ist die Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten im Sinne gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Dies soll erreicht werden durch
- Vermittlung von ausreichenden Kenntnissen der deutschen Sprache bis zum angestrebten Niveau einer selbständigen Sprachverwendung (Niveau B1)
- Vermittlung von Wissen zur Alltagsorientierung
- Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte in Deutschland

Einstufungstest vor Sprachkursteilnahme

Unterrichtszeiten:
Mo., Di., Do., Fr., 8.10 - 12.25 Uhr
Ausnahmen, gemäß detailliertem Unterrichtsplan

Kursgebühr: 3,90 € pro Unterrichtsstunde, 1,95 € bei Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Auf Antrag bei Arbeitslosigkeit (SGBII), Sozialhilfebezug (SGBXII) oder im Rahmen einer Härtefallregelung, Gewährleistung einer kostenlosen Teilnahme möglich.
Beratung und Anmeldung im Büro der Volkshochschule (Tel. 07423-771180)

Diese Angaben gelten nicht für Kurse für spezielle Zielgruppen (Alphabetisierungskurs, Frauen- bzw. Elternintegrationskurs, Jugendintegrationskurs, Förderkurs). Hier gelten andere Stundenkontingente und -zusammensetzungen.

Themenschwerpunkte:

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Einkaufen und Wohnen,
- Gesundheit,
- Arbeit und Beruf,
- Ausbildung und Erziehung von Kindern,
- Freizeit und soziale Kontakte,
- Medien und Mobilität.


Außerdem lernen die Teilnehmer, in der deutschen Sprache Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren, je nachdem welche Kursart belegt wird. Wird zum Beispiel ein Jugendintegrationskurs belegt, werden Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren.

Im Orientierungskurs wird gesprochen über:

- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur,
- Rechte und Pflichten in Deutschland,
- die Region, in der sie leben,
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, wie zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Keine Anmeldung möglich Orientierungskurs

( ab Mo., 13.12., 8.00 Uhr - 12.00 Uhr )

Der "einfache" Integrationskurs Deutsch umfasst 700 Unterrichtsstunden. Er findet in Deutsch statt und ist in einen Sprachkurs sowie einen Orientierungskurs unterteilt.

Der Sprachkurs umfasst 600 Unterrichtsstunden.
Der Sprachkurs ist in einen Basissprachkurs und einem Aufbausprachkurs unterteilt.
Basis- und Aufbausprachkurs bestehen aus jeweils drei Kursabschnitten von jeweils 100 Unterrichtsstunden mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses ermittelt der Kursträger den erreichten Leistungsstand des Teilnehmers. Die Teilnahme am Aufbausprachkurs setzt in der Regel eine Teilnahme am Basissprachkurs voraus. Das gilt nicht, wenn das Sprachniveau eines Teilnahmeberechtigten durch die Teilnahme am Basissprachkurs nicht mehr wesentlich gefördert werden kann. Teilnehmer können mit Zustimmung des Kursträgers die Leistungsstufen bei Neubeginn eines Kursabschnitts wechseln, überspringen oder wiederholen.

Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses sollte an Zwischentests teilgenommen werden. Damit wird auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vorbereitet.

Der siebte und letzte Kursabschnitt des Integrationskurses heißt Orientierungskurs.
Der Orientierungskurs umfasst 100 Unterrichtsstunden.
Er findet im Anschluss an den Sprachkurs statt und wird grundsätzlich von dem Kursträger durchgeführt, der für den Integrationskurs zugelassen ist.

Das Ziel der Kurse ist die Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten im Sinne gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Dies soll erreicht werden durch
- Vermittlung von ausreichenden Kenntnissen der deutschen Sprache bis zum angestrebten Niveau einer selbständigen Sprachverwendung (Niveau B1)
- Vermittlung von Wissen zur Alltagsorientierung
- Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte in Deutschland

Einstufungstest vor Sprachkursteilnahme

Unterrichtszeiten:
Mo., Di., Do., Fr., 8.10 - 12.25 Uhr
Ausnahmen, gemäß detailliertem Unterrichtsplan

Kursgebühr: 3,90 € pro Unterrichtsstunde, 1,95 € bei Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Auf Antrag bei Arbeitslosigkeit (SGBII), Sozialhilfebezug (SGBXII) oder im Rahmen einer Härtefallregelung, Gewährleistung einer kostenlosen Teilnahme möglich.
Beratung und Anmeldung im Büro der Volkshochschule (Tel. 07423-771180)

Diese Angaben gelten nicht für Kurse für spezielle Zielgruppen (Alphabetisierungskurs, Frauen- bzw. Elternintegrationskurs, Jugendintegrationskurs, Förderkurs). Hier gelten andere Stundenkontingente und -zusammensetzungen.

Themenschwerpunkte:

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Einkaufen und Wohnen,
- Gesundheit,
- Arbeit und Beruf,
- Ausbildung und Erziehung von Kindern,
- Freizeit und soziale Kontakte,
- Medien und Mobilität.


Außerdem lernen die Teilnehmer, in der deutschen Sprache Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren, je nachdem welche Kursart belegt wird. Wird zum Beispiel ein Jugendintegrationskurs belegt, werden Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren.

Im Orientierungskurs wird gesprochen über:

- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur,
- Rechte und Pflichten in Deutschland,
- die Region, in der sie leben,
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, wie zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Keine Anmeldung möglich Deutschtest für Zuwanderer A2/B1

( ab Fr., 17.12., 8.00 Uhr - 17.00 Uhr )

Der "einfache" Integrationskurs Deutsch umfasst 700 Unterrichtsstunden. Er findet in Deutsch statt und ist in einen Sprachkurs sowie einen Orientierungskurs unterteilt.

Der Sprachkurs umfasst 600 Unterrichtsstunden.
Der Sprachkurs ist in einen Basissprachkurs und einem Aufbausprachkurs unterteilt.
Basis- und Aufbausprachkurs bestehen aus jeweils drei Kursabschnitten von jeweils 100 Unterrichtsstunden mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses ermittelt der Kursträger den erreichten Leistungsstand des Teilnehmers. Die Teilnahme am Aufbausprachkurs setzt in der Regel eine Teilnahme am Basissprachkurs voraus. Das gilt nicht, wenn das Sprachniveau eines Teilnahmeberechtigten durch die Teilnahme am Basissprachkurs nicht mehr wesentlich gefördert werden kann. Teilnehmer können mit Zustimmung des Kursträgers die Leistungsstufen bei Neubeginn eines Kursabschnitts wechseln, überspringen oder wiederholen.

Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses sollte an Zwischentests teilgenommen werden. Damit wird auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vorbereitet.

Der siebte und letzte Kursabschnitt des Integrationskurses heißt Orientierungskurs.
Der Orientierungskurs umfasst 100 Unterrichtsstunden.
Er findet im Anschluss an den Sprachkurs statt und wird grundsätzlich von dem Kursträger durchgeführt, der für den Integrationskurs zugelassen ist.

Das Ziel der Kurse ist die Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten im Sinne gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Dies soll erreicht werden durch
- Vermittlung von ausreichenden Kenntnissen der deutschen Sprache bis zum angestrebten Niveau einer selbständigen Sprachverwendung (Niveau B1)
- Vermittlung von Wissen zur Alltagsorientierung
- Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte in Deutschland

Einstufungstest vor Sprachkursteilnahme

Unterrichtszeiten:
Mo., Di., Do., Fr., 8.10 - 12.25 Uhr
Ausnahmen, gemäß detailliertem Unterrichtsplan

Kursgebühr: 3,90 € pro Unterrichtsstunde, 1,95 € bei Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Auf Antrag bei Arbeitslosigkeit (SGBII), Sozialhilfebezug (SGBXII) oder im Rahmen einer Härtefallregelung, Gewährleistung einer kostenlosen Teilnahme möglich.
Beratung und Anmeldung im Büro der Volkshochschule (Tel. 07423-771180)

Diese Angaben gelten nicht für Kurse für spezielle Zielgruppen (Alphabetisierungskurs, Frauen- bzw. Elternintegrationskurs, Jugendintegrationskurs, Förderkurs). Hier gelten andere Stundenkontingente und -zusammensetzungen.

Themenschwerpunkte:

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Einkaufen und Wohnen,
- Gesundheit,
- Arbeit und Beruf,
- Ausbildung und Erziehung von Kindern,
- Freizeit und soziale Kontakte,
- Medien und Mobilität.


Außerdem lernen die Teilnehmer, in der deutschen Sprache Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren, je nachdem welche Kursart belegt wird. Wird zum Beispiel ein Jugendintegrationskurs belegt, werden Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren.

Im Orientierungskurs wird gesprochen über:

- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur,
- Rechte und Pflichten in Deutschland,
- die Region, in der sie leben,
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, wie zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Keine Anmeldung möglich Integrationskurs Deutsch mit Alphabetisierung Modul 5

( ab Di., 14.12., 8.00 Uhr - 12.00 Uhr )

Der 1000 bzw. 1300 Unterrichtsstunden umfassende Integrationskurs mit Alphabetisierung richtet sich an Migranten, die das lateinische oder ihr eigenes Alphabet nicht oder nicht ausreichend beherrschen und daher zu Beginn des Spracherwerbsprozesses einer besonderen (schrift-)sprachlichen und methodisch-didaktischen Förderung bedürfen. Im Alphabetisierungskurs wird angestrebt, dem Ziel der funktionalen Alphabetisierung der Teilnehmenden möglichst nah zu kommen und gleichzeitig Deutschkenntnisse auf dem Niveau der elementaren Sprachverwendung zu erwerben. Diesen Zielen dienen eine konsequent teilnehmerorientierte Methodik, die auch soziale, interkulturelle sowie psychologische Ziele berücksichtigt sowie ein durch Binnendifferenzierung und offene bzw. Lernerautonomie fördernde Methoden gekennzeichneter Unterricht. Der 100 Unterrichtsstunden umfassende Orientierungskurs ist integraler Bestandteil des Integrationskurses mit Alphabetisierung und dient der Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, Kultur und Geschichte in Deutschland. Im Orientierungskurs werden die Themenbereiche Politik in der Demokratie, Geschichte und Verantwortung sowie Mensch und Gesellschaft behandelt. Der Integrationskurs mit Alphabetisierung schließt mit den beiden skalierten Abschlusstests "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) und "Leben in Deutschland" (LiD) ab.

Einstufungstest vor Sprachkursteilnahme

Unterrichtszeiten:
auf Anfrage
Ausnahmen, gemäß detailliertem Unterrichtsplan

Kursgebühr: 3,90 € pro Unterrichtsstunde, 1,95 € bei Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Auf Antrag bei Arbeitslosigkeit (SGBII), Sozialhilfebezug (SGBXII) oder im Rahmen einer Härtefallregelung, Gewährleistung einer kostenlosen Teilnahme möglich.
Beratung und Anmeldung im Büro der Volkshochschule (Tel. 07423-771180)

Themenschwerpunkte:

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Einkaufen und Wohnen,
- Gesundheit,
- Arbeit und Beruf,
- Ausbildung und Erziehung von Kindern,
- Freizeit und soziale Kontakte,
- Medien und Mobilität.


Außerdem lernen die Teilnehmer, in der deutschen Sprache Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren, je nachdem welche Kursart belegt wird. Wird zum Beispiel ein Jugendintegrationskurs belegt, werden Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren.

Im Orientierungskurs wird gesprochen über:

- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur,
- Rechte und Pflichten in Deutschland,
- die Region, in der sie leben,
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, wie zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Oberndorf a.N.

Klosterstraße 14
Postanschrift: Klosterstraße 3
78727 Oberndorf a.N.

Telefon: 07423 / 77-1181  
Telefax: 07423 / 77-91181
E-Mail: vhs@oberndorf.de
http://www.vhs-oberndorf.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
9.00 - 12.30 Uhr

Montag bis Donnerstag:
13.00 - 17.00 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen